Initiative fonds-dg
Suche 


 
Drucken
 

Die Initiative fonds-dg ist der Zusammenschluss geschädigter Anleger von DG Fonds (DG Immobilien-Anlagen) zur gegenseitigen Information und zur gemeinsamen Durchsetzung der Ansprüche gegen die  DZ Bank, DG ANLAGE Gesellschaft und Volksbanken Raiffeisenbanken.


Das bisherige Verhalten der DZ Bank zeigt Uneinsichtkeit, die unlauteren Verhaltensweisen der damals verantwortlichen für die Emission der DG Fonds einzuräumen und den Anlegern den Schaden zu ersetzen. 


 

Lage einiger DG Fonds hoffnungslos

 

Die DG Fonds Nr. 17, 26, 27, 30, 31, 32, 34, 35, 36, 37, 39 und 41 sind pleite. Zur Abwendung der Insolvenz haben die DG Anlagegesellschaft zusammen mit der DZ Bank Sanierungskonzepte entwickelt, die zur Zeit umgesetzt werden. Diese sind allein darauf ausgerichtet, den Kapitaldienst für die seitens der DZ Bank AG, inzwischen Bankaktiengesellschaft Hamm, gewährten Kredite sicherzustellen. Die Interessen der Anleger bleiben unberücksichtigt; vielmehr wird von ihnen erwartet, einen ausdrücklichen Verzicht auf Ausschüttungen zu erklären.

 

Verhalten der DZ Bank unverantwortlich

 

Während eine konkrete Gefahr für die Anleger besteht, im Insolvenzfall ihre Fondseinlagen komplett zu verlieren, ist die DZ Bank auch in der Sanierungsphase damit beschäftigt, ihre Treuhandgebühren weiterhin zu sichern, wodurch den Fonds notwendige Liquidität entzogen wird. Im Falle des DG Fonds Nr. 30 betrugen die Mieterlöse in 2004 5.653 T€. Hiervon entfiel auf die Generalmietverträge ein Betrag von 1.600 T€. Im Rahmen des Sanierungskonzeptes sollen sich die Mieterlöse um diesen Betrag verringern. Die Gebühren für die Treuhand/Geschäftsbesorgung betragen auch nach einer 40%-igen Kürzung 751 T€ und machen 16% der Mieterlöse aus. Im Falle eines Mietrückgangs ist eine Anpassung der Vergütungen nicht vorgesehen.

 

DG Fonds abgeschrieben

 

Die DZ Bank hat sich seit 2002 konsequent ihrer Pflichten als Treuhänder entledigt. Hierzu hat sie ihre Aufgaben als Treuhänder an die DG ANLAGE Gesellschaft abgegeben, die im übrigen auch Geschäftsführerin der DG Fonds ist. Faktisch findet somit keine Kontrolle der Geschäftsführung statt. Auch alle Kredite wurden auf die Bankaktiengesellschaft Hamm (BAG) übertragen, welche im genossenschaftlichen Bankenverbund die Aufgabe hat, Not leidende Kreditengagements zu übernehmen und zusammen mit den Objekten zu verwerten. In einige DG Fonds hat die DZ Bank auch Ihren Gesellschafteranteil abgegeben. 

 


 
Aktuell
20.04.10
OLG Frankfurt verurteilt DZ BANK AG erneut zur Schadensersatzleistung an Anleger der DG Immobilienfonds 34 und 35

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat die DZ Bank AG und deren frühere Tochtergesellschaft, die DG Anlage Gesellschaft mbH, in den...


22.05.09
Fondszeitung

Das Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 13. Mai 2009 hinsichtlich des DG-Immobilienfonds 34 ist nur der Auftakt für eine Reihe von Entscheidungen in...


22.05.09
Kapital-markt intern

Infolge der Entscheidung des OLG Frankfurt am Main vom 13. Mai 2009 (DG-Immobilienfonds 34) droht der DZ Bank und der DG ANLAGE Gesellschaft ein...


18.05.09
Eine erste Reaktion auf das Urteil des OLG Frankfurt

DZ Bank "leiht" sich 500 Mio € bei Volksbanken/ Raiffeisenbanken.


15.05.09
Frankfurter Allgemeine Zeitung

DZ Bank muss einem Anleger rund 19.000 € erstatten, die dieser 1994 in dem Geschlossenen Immobilienfonds "DG Immobilien-Anlage Nr. 34 "Berlin,...


weitere Meldungen...
Presse-Meldungen
23.01.08
Die WELT (23.01.2008)

Fondsanleger haben bessere Karten


09.11.07
Gesonderte Verjährungsfristen bei mehreren Beratungsfehlern

Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 09.11.2007 die Verjährungsfristen bei Beratungsfehlern erheblich ausgeweitet. "Lässt sich ein...


weitere Meldungen...